HOHLWEGGASSE

HOHLWEGGASSE

© Christian Houdek
© Christian Houdek
© Christian Houdek
© Christian Houdek
© Christian Houdek
© Christian Houdek
© Christian Houdek

Das 1908 errichtete Gebäude ist ein klassischer spätgründerzeitlicher Doppeltrakter mit halbgeschoßig versetztem Hintertrakt und mittig liegendem Stiegenhaus, das beide Gebäudeteile erschließt.

 

Das Haus wurde durchgreifend saniert, ein Lift eingebaut, der Lichthof zur Situierung der neuen Bäder überbaut, die Haustechnik erneuert und den Mietern ein neuer Fahrradabstellraum, ein Müllraum und eine Waschküche zur Verfügung gestellt.

 

Die ursprüngliche Wohnungsstruktur mit mehrheitlich kleinen Wohnungen konnte durch mehrere Zusammenlegungen erheblich verbessert werden. Auf diese Weise entstanden 13 zeitgemäß sanierte Wohnungen, von denen fast alle über einen Freiraum, sei es durch Balkone, Terrassen oder Mietergarten verfügen.

 

Zusätzlich wurde das Dachgeschoß ausgebaut. 2 der 3 dort situierten Wohnungen sind mit einem Galeriegeschoß ausgestattet und über eine große, zweigeschossige Gaube belichtet.

 

Entsprechend dem ebenfalls von unserem Büro erstellten Blocksanierungskonzept „Fasanviertel“ im 3. Wiener Gemeindebezirk wurden zur Verbesserung der Belichtungs- und Belüftungsverhältnisse 1 ½ Geschosse des Hoftraktes abgetragen und als Terrassen nutzbar gemacht.

Sockelsanierung, Dachausbau
WNF /
1.650 m²
Kosten /
EUR 2.600.000,-
Planung /
Feb 2005
Bau /
Sept 2007
Fertig /
Juli 2009
Bauherr /
Fam. Fürlinger