WB GIRAFFENHAUS

ARCHITEKTUR UND FUNKTION

Die seltene Gelegenheit, einen neuen und signifikanten Anziehungspunkt zu schaffen, wurde mit der Konzeption einer amorphen Tragschale aus Beton umgesetzt.

Die Form kontrapunktiert ganz bewußt das historische und denkmalgeschützte Ensemble, indem sie sich davon abhebt, ohne es zu überdecken.

Die Schale überspannt den Wintergarten, der im Sommer zum größten Teil geöffnet werden kann und den Besuchersteg. Die Verglasung mit den Schiebeelementen und die neue Besucherplattform sind konstruktiv an dieser Schale befestigt.

Der Besucher wird von Außen nach Innen, von Unten nach Oben geführt, um sämtliche Blickwinkel der Giraffen einfangen zu können. Dem Besucher wird eine umfassende Erlebbarkeit durch vielfältige Beobachtungsstandorte ermöglicht.

Durch vielfältige Aufenthaltsbereiche Innen und Außen ergibt sich ein und optimiertes Umfeld für Giraffen, Schafe und Vögel.

Die Zubauten aus den 70ern werden vom historischen Bestand entfernt.

Giraffenhaus
Planung /
Okt 2008
Bauherr /
BHÖ