EVENTSTADL

HAUS IM HAUS

Für  einen temporären Buschenschank, bzw. einen „Eventstadl“ wurde ein Konzept entwickelt, das einen vorhandenen Schuppen als Hülle nutzt. Mit einfachsten Mitteln wird der Holzschuppen durch das Öffnen der Bretterwand zum vielseitig verwendbaren Gastraum.

 

Die Aufgabenstellung war mit einem Budget von 90.000,- EUR umzusetzen. Die kostengünstige Wahl der Materialien passt sich dieser Aufgabenstellung an, ohne billig zu wirken. Der Reiz entsteht durch die Verwendung von Baumaterialien, in einem neuen Kontext. So werden z.B. Schalungsplatten als fertiger Boden oder Verpackungsmaterial als Windschutz verwendet.

Studie
WNF /
210 m²
Kosten /
EUR 90.000,-
Planung /
Juni 2007
Bauherr /
Privat